Versand in
alle EU-Länder
30 Tage
Rückgaberecht
DEKRA ZERTIFIZIERTE
DATENLÖSCHUNG
Bis zu drei Jahre
Garantie
Angebote aus über
100.000 IT-Produkten
Professionell refurbished
Business IT-Equipment
Sie sind hier: HOME /
Mäuse & Input Devices
Auf der Suche nach 2D- und 3D-Eingabegeräten finden Sie hier unser Angebot. Steigern  Sie, mit superkompakten Mäusen oder ergonomischem Design mit programmierbaren Schnelltasten, ihre Produktivität.

     Produkte je Seite:

Anzeige:
4 |8 |16      



< 1 2 >
  
Connection (Anschluss) Color (Farbe) Type (Gerätetyp)
Sony Move Ladestation
24,89 €
(inkl. MwSt.)
20,92 €
(zzgl. MwSt.)
Sony Move Ladestation
Sony PlayStation Move Ladestation (PS3, PS4)
Black
(inkl. MwSt.)
24,89 €
(zzgl. MwSt.)
20,92 €
Sony Navigation-Controller
14,90 €
(inkl. MwSt.)
12,52 €
(zzgl. MwSt.)
Sony Navigation-Controller
PlayStation Move Navigation-Controller
Black
(inkl. MwSt.)
14,90 €
(zzgl. MwSt.)
12,52 €
Lenovo
Lenovo 89Y1273
9,90 €
(inkl. MwSt.)
8,32 €
(zzgl. MwSt.)
Lenovo 89Y1273
2-Button Optical Scroll Mouse
USB, Business Black
(inkl. MwSt.)
9,90 €
(zzgl. MwSt.)
8,32 €
Lenovo
Lenovo 45J4889
9,90 €
(inkl. MwSt.)
8,32 €
(zzgl. MwSt.)
Lenovo 45J4889
2-Button Optical Scroll Mouse
USB, Business Black
(inkl. MwSt.)
9,90 €
(zzgl. MwSt.)
8,32 €
Gyration GP65M
29,90 €
(inkl. MwSt.)
25,13 €
(zzgl. MwSt.)
Gyration GP65M
Air Mouse GO Plus
Black/Grey
(inkl. MwSt.)
29,90 €
(zzgl. MwSt.)
25,13 €
     Produkte je Seite:
Anzeige:
4 |8 |16      



< 1 2 >
  
Mäuse & Input Devices 
 
 
Auf der Suche nach 2D- und 3D-Eingabegeräten finden Sie hier unser Angebot. Steigern  Sie, mit superkompakten Mäusen oder ergonomischem Design mit programmierbaren Schnelltasten, ihre Produktivität.
 
 
Mäuse & Input Devices 
 
Maus 
 
Die Maus ist ein Eingabegerät (Befehlsgeber) bei Computern. Die Entwicklung grafischer Benutzeroberflächen hat die Computermaus zu einem heute praktisch an jedem PC verfügbaren Standardeingabegerät gemacht. Die Alternativen sind die Bedienung des Rechners über einen Trackball, einen Trackpoint, eine Tastatur, einen Touchscreen oder ein Grafiktablett. Die Bewegung der Maus, ausgeführt mit der Hand auf dem Tisch oder auf einer geeigneten Unterlage, wie dem Mauspad, wird über einen Sensor in der Maus aufgenommen, digitalisiert und über eine Schnittstelle an den angeschlossenen Computer übertragen. Das Betriebssystem setzt diese zweidimensionale Bewegungsinformation in eine gleichartige Bewegung des Mauszeigers auf dem Bildschirm um. Durch Betätigung der Tasten oder zusätzlicher Elemente der Maus kann der Nutzer verschiedene Aktionen in dem Betriebssystem oder Anwendungsprogramm durchführen. Die Einführung der Computermaus kann als ein entscheidender Durchbruch in der Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit von Computern angesehen werden.
 
Optische Maus
 
Eine optische Maus ist ein Zeigegerät in der Informationstechnologie. Diese Maus erfasst die Bewegung optisch, im Gegensatz zur mechanischen Erfassung per Rollkugel. Die Funktionsweise basiert auf Bildverarbeitung. Ein Sensorchip wirkt als kleine Kamera, kombiniert mit einer in der Maus integrierten Recheneinheit. Der optische Sensor nimmt ständig Bilder von der Oberfläche unter der Maus auf und ermittelt aus der Bildmusterfolge die Bewegung der Maus.
 
Lasermaus
 
Lasermäuse wurden entwickelt, da optische Mäuse mit LED-Lichtquellen Schwierigkeiten bei der Ermittlung der Bewegungsrichtung und -geschwindigkeit auf unstrukturierten, transparenten oder spiegelnden Oberflächen haben. Lasermäuse kommen aufgrund des Speckle-Effektes auch mit glatten Oberflächen, wie etwa Metall oder poliertem Holz, zurecht. Der Speckle-Effekt sorgt für einen hohen Kontrast auch auf gering strukturierten Oberflächen. Der verwendete Laser ist so schwach, dass er keine Gefahr für das menschliche Auge darstellt. Es wird infrarotes Licht im Wellenlängenbereich von ca. 832 bis 865 nm verwendet.
 
Kabellose Mäuse
 
Kabellose Mäuse übertragen ähnlich wie Funktastaturen ihre Informationen nicht mehr durch das manchmal störende Kabel. Stattdessen werden die Daten via Infrarot (selten) oder Funk (beispielsweise Bluetooth oder in einem anderen ISM-Band [etwa 27 MHz]) von der Maus zu einer Basisstation übertragen, die das Signal dann per Kabel über die serielle, PS/2- oder eine USB-Schnittstelle an den Computer weiterleitet. Kabellose Mäuse benötigen eine eigene Stromversorgung, üblicherweise durch Batterien oder Akku. Dadurch entsteht ein etwas höheres Gewicht der Maus und die Notwendigkeit des gelegentlichen Batteriewechsels oder Nachladens. Neuere höherwertige Modelle kommen nach Herstellerangaben Monate bis Jahre ohne Batteriewechsel bzw. Nachladen aus. Während manche zum Laden in eine Ladestation gestellt werden und somit während des Ladens nicht genutzt werden können, gibt es auch Modelle, die über ein Kabel geladen werden und auch während des Ladens einsatzfähig sind. Es sind auch kabellose Mäuse ohne interne Stromversorgung verfügbar, die per Induktion von einem speziell mitgelieferten, an einem USB-Anschluss angeschlossenes Mauspad mit Energie versorgt werden. Kabellose Mäuse können, sofern die Daten nicht verschlüsselt werden, meist relativ leicht abgehört werden und haben teilweise eine geringfügig längere Reaktionszeit als kabelgebundene Modelle.
 
Apple Magic Mouse
 
Die Magic Mouse hat eine Multi-Touch-Oberfläche, welche in ihrer Funktionsweise dem Trackpad der MacBook-Reihe oder dem Bildschirm des iPhone und iPod touch ähnlich ist. Durch Auf/Abwärts-Bewegungen sowie durch horizontale Bewegungen mit dem Finger scrollt der Benutzer. Ebenfalls möglich sind 360 Grad-Drehungen (wie beim Vorgänger, der Mighty Mouse). Mit zwei Fingern kann man nach rechts oder links „wischen“, und dadurch weitere Aktionen ausführen. In Browsern (Safari) wird dadurch z. B. die vorherige oder nächste besuchte Seite aufgerufen. Durch die Multi-Touch-Oberfläche erkennt die Maus, ob man scrollt, einen Links- oder Rechtsklick macht oder seine Hand nur auf der Maus ablegt. Die kabellose Verbindung zum Computer erfolgt über Bluetooth. Die Magic Mouse nutzt eine Laser-Tracking-Engine, die auf verschiedenen Oberflächen auch ohne Mauspad reagiert. Sie kann bis zu einer Entfernung von 10 Metern genutzt werden. Sollte sie temporär nicht verwendet werden, lässt sie sich ausschalten. Wird sie nicht verwendet und auch nicht abgeschaltet, schaltet sich die Maus automatisch aus. Die Magic Mouse wird mit zwei AA-Batterien betrieben, kann aber nicht, im Gegensatz zu der Mighty Mouse, mit nur einer Zelle betrieben werden.
 
Apple Magic Mouse 2
 
Im Oktober 2015 veröffentlichte Apple das Nachfolgermodell, die Magic Mouse 2. Diese unterscheidet sich von ihrem Vorgänger im Wesentlichen darin, dass sie leichter ist und statt mit austauschbaren Batterien mit einem nicht austauschbaren Akku betrieben wird. Dieser wird über eine Lightning-Schnittstelle an der Unterseite der Maus aufgeladen. Die Funktionen der Magic Mouse blieben ansonsten weitgehend unverändert.
 
3D-Maus
 
Eine 3D-Maus ist ein Eingabegerät (Befehlsgeber) für Computer. In den häufigsten Anwendungsfällen dient sie dazu, in einer virtuellen 3D-Umgebung Objekte zu bewegen oder sich selbst durch eine virtuelle 3D-Landschaft zu manövrieren. Interaktive Applikationen werden durch die Eingabe eines Benutzers gesteuert. Dafür stehen ihm folgende Medien zur Verfügung: Tastatur, Joystick, 2D-Maus, 3D-Spaceball, Datenhandschuh, Spracheingabe, Bilderkennung und 3D-Maus
 
Spaceball
 
Der Spaceball ist eine 3D-Maus. Der Spaceball wird in der Regel mit der linken Hand bedient, während die rechte Hand die normale Maus bedient. Dieses spezielle Eingabegerät wird hauptsächlich zur Konstruktion mit 3D-CAD-Programmen wie zum Beispiel SolidWorks oder UGS NX verwendet. Charakteristisch für den Spaceball ist die kugelförmige, bewegliche Kappe, die die Handbewegung des Anwenders aufnimmt. Der Unterschied zur Spacemouse desselben Herstellers besteht in der Form des Messwertaufnehmers, der bei der Spacemouse ungefähr die Form eines etwa handtellergroßer Pucks hat.
 
SpaceController, Spacemouse
 
Der auf einem Untersatz befestigte Steuerkörper lässt sich in alle Richtungen um einige Millimeter ziehen, drücken, kippen und drehen. Er springt nach dem loslassen wie ein Joystick zurück in seine Ausgangsposition. Die Messung der sechs Komponenten (Translation und Rotation) erfolgt über reibungs- und verschleißfreie opto-elektronische Sensoren. Mehrere am Untersatz angebrachte Tasten können von Anwendungsprogrammen individuell belegt werden.
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel 3D-Maus, Apple Magic Mouse, LasermausMaus (Computer), Optische Maus und Spaceball aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia (Versionsgeschichte) ist eine Liste der Autoren verfügbar.
 
 
FRAGEN ZUM PRODUKT
 

Hier finden Sie Ihren richtigen Ansprechpartner

Sie interessieren sich für eines unserer Produkte und benötigen weitere Informationen? Möchten Sie mehr über unsere Lösungen und Produkte erfahren? Schicken Sie uns eine eMail oder rufen Sie uns an, wir stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Persönliche Ansprechpartner in allen Bereichen helfen Ihnen gern weiter.

Kontakt



Kontaktieren Sie uns noch heute!
Top