Versand in
alle EU-Länder
30 Tage
Rückgaberecht
DEKRA ZERTIFIZIERTE
DATENLÖSCHUNG
Bis zu drei Jahre
Garantie
Angebote aus über
100.000 IT-Produkten
Professionell refurbished
Business IT-Equipment

DATENLÖSCHUNG (DIN 66399) DATENTRÄGERVERNICHTUNG

 
TRADEFINITY zertifizierte Datenträgervernichtung (DIN 66399)

Jeder, der vertrauliche, personenbezogene oder sensible Daten verarbeitet, muss nach dem Bundesdatenschutzgesetz eine datenschutzgerechte und sichere Vernichtung dieser Daten sowie deren Entsorgung sicherstellen. D.h., Datenträger müssen so vernichtet werden, dass die Reproduktion der Daten, je nach Inhalt, unmöglich oder weitestgehend erschwert wird.

Die TRADEFINITY GmbH bietet Ihnen die Möglichkeit, ihren Datenträger mit einem DEKRA Datenschutz- und Datensicherheits-zertifizierten Datenträgervernichtungsverfahren sicher zu entsorgen. Die Datenträgervernichtungungszertifikate sowie die Recycling-Prozesse entsprechen den aktuellen Forderungen des Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und DIN 66399 zur Datenträgervernichtung.
 
DIN 66399 - DIN-Norm zur Datenträgervernichtung
 
Eine zuverlässige Methode zur endgültigen Datenlöschung ist die physikalische Zerstörung von Datenträgern (Datenträgervernichtung). Eine gängige Methode ist das sogenannte Schreddern. Ein Schredder ist ein mechanisches Gerät zum Zerkleinern von unterschiedlichsten Materialien. Das bedeutet, der Datenträger wird zerstört, indem er in kleine Teile zerlegt wird.Die neue DIN 66399 beschreibt die Anforderungen an Maschinen und Prozesse zur Vernichtung von Datenträgern. Die Norm wurde vom Normenausschuss für Informationstechnik und Anwendungen (niA) erarbeitet. Die neue DIN 66399 ersetzt die bisherige DIN 32757.
 
DIN 66399 - Sicherheitsstufen-, Schutzklassen- und Datenträgerzuordnung 
 
Um bei der Datenträgervernichtung dem Wirtschaftlichkeitsprinzip bzw. Angemessenheitsprinzip Rechnung zu tragen, ist es notwendig, die Daten in Schutzklassen einzuteilen. Dabei ist der Grad der Schutzbedürftigkeit ausschlaggebend für die Wahl der Sicherheitsstufe in Bezug auf die Vernichtung der Datenträger.
 
Der Schutzbedarf ihrer Daten wird in drei Schutzklassen eingeordnet. Zur Ermittlung des Schutzbedarfes wird in Unternehmen geprüft, welche Art von Daten verwaltet werden. Daraus ergibt sich der Schutzbedarf und damit die Schutzklasse. Die DIN 66399 unterteilt jede Datenträgerkategorie in 7 Sicherheitsstufen. Je höher die Sicherheitsstufe, desto kleiner die Partikel. Die DIN 66399 gruppiert unterschiedliche Datenträger in 6 Kategorien. in der jeweiligen Kategorie wird erläutert, in welchen Formaten die Daten vorliegen.
 
 
 
 
 
DIN-SPEC-66399-3 - Vernichtung von Datenträgern (Spezifikation)
 
DIN 66399 Teil 3 ist keine offizielle Norm des Deutschen Instituts für Normung, sondern eine Spezifikation, die vom Arbeitsausschuss „Vernichtung von Datenträgern“ im Normenausschuss Informationstechnik und Anwendungen (NIA) ausgearbeitet wurde. Hier werden die technischen und organisatorischen Anforderungen an den Prozess der Datenträgervernichtung beschrieben. Von der Anfallstelle bis zur umweltfreundlichen Verwertung unter Beachtung der gesetzlichen Regelungen steht Ihnen nicht nur eine datenschutzkonforme, sichere Vernichtung zur Verfügung, sondern stets der gesamte Prozess.
 
Prozessdefinition

Fallen Datenträger unterschiedlicher Sicherheitsstufen an der Anfallstelle an, so ist aus ökologischen und ökonomischen Gründen die Trennung in verschiedene Sicherheitsstufen an der Anfallstelle empfohlen. Um eine Basissicherheit vor dem Vernichten elektronischer und magnetischer Datenträger zu erreichen, wird das Löschen oder Überschreiben empfohlen. Nach Abwägung des Schutzbedarfs kann dann bei der Vernichtung eine geringere Sicherheitsstufe gewählt werden. Wenn eine Beeinträchtigung der unmittelbaren Funktionsfähigkeit oder Löschen/Überschreiben nicht möglich ist, muss die notwendige Sicherheitsstufe in der gewählten Schutzklasse angewendet werden.

Übernahmeprotokoll und Vernichtungsprotokoll

Im Übernahmeprotokoll werden die Transfer-Informationen festgehalten: Name des Boten, Datenträgerkategorie, Datenträger-, Behä̈ltermenge oder Gewicht, wie, wann und wo zusammengestellt wurde.
 
Ein Datenträgervernichtungungszertifikat (Destruction Certificate) wird erstellt, wenn bei einem Datenträger oder Gerät keine erfolgreiche Software-Datenlöschung oder Degaussierung möglich waren. Das Datenträgervernichtungsverfahren kann nur nach Rücksprache und Freigabe durch den Eigentümer erfolgen, da die Speichermedien dabei wertlos werden. Die Datenträger sind nach dem Datenträgervernichtungssvorgang zerstört und nicht wiederverwendbar. Im Vernichtungsprotokoll sind die Informationen zur Person, zum Gegenstand, zur Menge, zur Uhrzeit, zum Ort und zur Sicherheitsstufe nach DIN 66399-2 gelistet.
 
 
TRADEFINITY DEKRA PROZESSZERTIFIZIERUNG
 
Die TRADEFINITY GmbH verfügt über eine langjährige Erfahrung im Datenlöschungsbereich. Nun bietet sie auch die Möglichkeit mit einem DEKRA Datenschutz- und Datensicherheits- zertifizierten Datenlöschungsverfahren, alle Daten Ihrer PCs, Notebooks, Server, Storage Arrays oder von Ihren externen Datenträgern je nach Sicherheitsanforderung, zu löschen. Mit dem eingesetzten Verfahren können sensible und sicherheitsrelevante Daten, nach dem heutigen Stand, unwiederbringlich gelöscht werden.

DEKRA Assurance Services GmbH Zertifikat Nr. 990817035
 
„Prozesszertifiziert zur Abholung und Rücknahme (gesicherter Transport) von IT-Produkten und der Löschung (durch Software, Degaussierung und Vernichtung) mitgelieferter Datenträger“ gemäß dem DEKRA Assurance Services GmbH Anforderungskatalog V1.2. Der Nachweis wurde mit Auditbericht-Nr. A15111036 vom 14.08.2017 erbracht.
 
Zertifizierter Bereich
 
Prozesszertfizierung zur Abholung und Rücknahme (gesicherter Transport) von IT-Produkten und der Löschung (durch Software, Degaussierung und Vernichtung) mitgelieferter Datenträger.
 
Zertifizierter Standort
 
TRADEFINITY GmbH
Technologiezentrum
Heinrich Hertz Str. 6
64560 Riedstadt (Wolfskehlen)
 
 
 
ANSPRECHPARTNER
 
Hier finden Sie Ihren richtigen Ansprechpartner

Sie interessieren sich für eines unserer Produkte und benötigen weitere Informationen? Möchten Sie mehr über unsere Lösungen und Produkte erfahren? Schicken Sie uns eine eMail oder rufen Sie uns an, wir stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Persönliche Ansprechpartner in allen Bereichen helfen Ihnen gern weiter.
 

Kontakt


Kontaktieren Sie uns noch heute!
Sebastian Haeckel
Geschäftsführer
+49 (0)4101 78081-12
s.haeckel(at)tradefinity.de
Nils Dördrechter
Senior Account Manager
+49 (0)4101 78081-13
n.doerdrechter(at)tradefinity.de
Niklas Eigler
IT-Hardware Sales Manager
+49 (0)4101 78081-16
n.eigler(at)tradefinity.de